Notice: Duplicate entry '8832842' for key 'PRIMARY' in /httpd/NETworkORG/bauordnung.at/www.bauordnung.at/database/var_database.inc.php on line 184
error 103g
DB function failed with error number 1062
Duplicate entry '8832842' for key 'PRIMARY' SQL=INSERT INTO ptk_protokoll_bauordnungAT_user SET srpro_id = 'NULL', srpro_name = '', srpro_numip = '918946414', srpro_robotid = '', srpro_dbid = '', srpro_datum = FROM_UNIXTIME('1511607953'), srpro_webseite = 'www.bauordnung.at', open_open = 'A', open_menu = '1', open_bund = '2', open_text = '4', open_satz = '16', open_para = '', open_jahr = '', open_lgbl = '', open_tota = '', open_old = '0', var_referer = '', var_scriptname = '/oesterreich/kaernten/kaernten_bauvorschriften_abschnitt_16.php', var_useragent = 'CCBot/2.0 (http://commoncrawl.org/faq/)', var_httpvia = '', var_httpxforward = '', var_query = '', var_acceptlang = '', var_acceptenco = 'x-gzip, gzip, deflate', var_acceptchar = '', var_cookies = '', var_requestmethod = 'GET', info_follow = '', info_cookie = '0', info_bookmark = '0', info_known = '0', info_id = '', info_shareid = '', info_special = 'noref', geoip_lang = '', geoip_continent = 'NA', geoip_countrycode = 'US', geoip_country = 'United States', geoip_region = 'VA', geoip_city = 'Ashburn', geoip_dma = '511', geoip_area = '703' :: www.bauordnung.at :: Bauordnungen, Baugesetze, Bauverordnungen, Bautechnik


  www.bauordnung.at


Übersicht über Bauordnungen, Baugesetze und
andere wichtige Informationen im Baugebiet
    Design & ©2008 by www.speednic.eu, All rights reserved.
MyLinkState
  Ihre Werbelinks hier ...



Home
Impressum
Feedback
Newsletter
Forum
Links
Österreich
Burgenland
Kärnten
Kärntner Bauordnung 1996 K-BO
Kärntner Bauvorschriften
I. Allgemeines
II. Grundstücke und Anordnung von Gebäuden
III. Allgemeine Bauvorschriften
IV. Wohnungen
V. Hochhäuser
VI. Schulen
VII. Kindergärten und Horte
VIII. Veranstaltungsräume
IX. Kinoräume
X. Gaststätten
XI. Betriebsbauten
XII. Garagen
XIII. Landwirtschaftliche Bauten
XIV. Klimaanlagen
XV. Krankenanstalten
XVI. Bauliche Vorkehrungen für Behinderte
XVII. Zentrale Feuerungsanlagen für Gebäude mit Aufenthaltsräumen
XVIII. Ölfeuerungsanlagen
XIX. Übergangs- und Schlußbestimmungen
Kärntner Energieeinsparungs- und Wärmeschutzverordnung
Niederösterreich
Oberösterreich
Salzburg
Steiermark
Tirol
Vorarlberg
Wien
OIB Richtlinien
Deutschland
Schweiz

Österreich - Kärnten
Kärntner Bauvorschriften
geändert am 16.04.2008

XVI. Abschnitt - Bauliche Vorkehrungen für Behinderte

(1) Die Bestimmungen dieses Abschnittes gelten für die erforderlichen baulichen Vorkehrungen für Behinderte, die gemäß § 18 Abs 5 der Kärntner Bauordnung 1996 anzuordnen sind.

(2) Erforderlich im Sinne des Abs 1 sind jene baulichen Vorkehrungen, die eine der Art, der Lage, der Größe und der Verwendung des Gebäudes entsprechende Benützung durch Behinderte im erforderlichen Ausmaß ermöglichen.

(3) Gebäude oder Gebäudeteile im Sinn des § 18 Abs 6 lit a bis h der Kärntner Bauordnung 1996 sind nach den Erkenntnissen der technischen Wissenschaften barrierefrei zu planen und auszuführen.

(1) Bei Gebäuden mit mehr als zehn Wohneinheiten sind
a) die einzelnen Wohnungen so zu planen und auszuführen, daß sie gegebenenfalls mit minimalem Aufwand für die Benützung durch behinderte Menschen ausgestaltet werden können (anpaßbarer Wohnbau);
b) die außerhalb der einzelnen Wohnung gelegenen, für die Benützung durch alle Bewohner vorgesehenen Gebäudeteile, wie Zu- und Eingänge, Gänge, Korridore, Aufzüge, Tiefgaragen und dergleichen, barrierefrei zu planen und auszuführen.

(2) Unter barrierefreier Gestaltung ist eine Ausführung zu verstehen, die behinderten Menschen eine ungehinderte Benützung der Gebäude und sonstigen baulichen Anlagen ermöglicht.

(3) Unter anpaßbarem Wohnbau ist insbesondere zu verstehen, daß
a) Stufen, Schwellen und ähnliche Hindernisse soweit wie möglich vermieden oder durch Rampen ausgeglichen werden,
b) notwendige Mindestbreiten für Türen und Gänge eingehalten werden und
c) bei der Planung und Ausführung die Möglichkeiten und Notwendigkeiten eines späteren Umbaus, vor allem der Hygieneräume und Sanitäreinrichtungen, berücksichtigt werden.

(entfällt)

(entfällt)

(entfällt)

(entfällt)

(entfällt)

(entfällt)

(1) Auf je 50 Stellplätze, die gemäß § 16 Abs 4 der Kärntner Bauordnung 1992 vorgeschrieben werden, ist je ein leicht zugänglicher Stellplatz für Behinderte vorzuschreiben.

(2) Stellplätze für Behinderte sind in der Nähe des Eingangs zum Gebäude anzuordnen. Stellplätze in Garagen müssen stufenlos erreichbar sein.

(3) Die Breite eines Stellplatzes für Behinderte muß mindestens 3,30 m betragen.